Markt Metten Markt Metten

Impfzentrum on Tour

Meldung vom 14.12.2021 Das mobile Impfteam kommt am Samstag, 08.01.2022 nach Metten!

Uhrzeit: Impfbeginn 09:00-12:00 & 13:00-16:00 Uhr
Ort: Mittelschule Metten (Finsinger Str. 2, 94526 Metten)
Datum: Samstag 08.01.2022

Infos unter: https://www.landkreis-deggendorf.de/aktuelles/aus-dem-landkreis/impfzentrum-on-tour/

Bei den mobilen Einsätzen werden Moderna, Biontech und Johnson&Johnson verimpft
(je nach Vorrat).

Impfungen für Kinder von 5-11 Jahre werden bei den Terminen in den Gemeinden nicht angeboten (Stand 07.12.2021).
Hierzu plant das Impfzentrum Deggendorf gesonderte Termine für Kinder von 5-11 Jahren.


Mitzubringen am Tag der Impfung:
• Impfpass
• Unterlagen/Dokumentationen der Erst-/Zweitimpfungen (u.a. QR-Code) - wenn vorhanden
• Personalausweis/Reisepass
• Unterschriebene Aufklärungsblätter – wenn möglich

Es empfiehlt sich, sich aktuelle Aufklärungs- sowie Anamneseformblätter auszudrucken und unterschrieben mitzubringen:

• mRNA Impfstoffe (Moderna und Biontech):
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html

• Vektor-Impfstoffe (Johnson&Johnson):
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Vektorimpfstoff-Tab.html

Allgemeine Informationen für die Bürger/innen:
Aufgrund der bundesweit begrenzten Belieferung von Impfzenten und Arztpraxen mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer muss das Impfzentrum reagieren.
Ab 26.11.2021 wird entsprechend der STIKO-Empfehlung der Impfstoff von Biontech/Pfizer vorrangig an Personen verimpft, die das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Weiter erhalten diesen Impfstoff Schwangere und Personen, die bereits eine Erstimpfung mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer erhalten haben, erhalten.

Den gleichwertigen mRNA-Impfstoff von Moderna erhalten vorrangig alle Personen, die das 30. Lebensjahr vollendet haben.

Die Auffrischungsimpfung erfolgt grundsätzlich mit dem mRNA Impfstoff (Biontech oder Moderna) fünf Monate nach einer Zweitimpfung bzw. vier Wochen nach einer Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson.

Falls eine Teilnahme an der Sonderimpfung nicht möglich ist, bestehen jederzeit die Möglichkeit einer „privaten“ Impfung durch

Kategorien: Bekanntmachungen, Pressemitteilung